Vision

/Vision
Vision2018-12-18T12:27:41+02:00

Die Vision

Mit unserem ganzen Menschsein sind wir verantwortlich für die Gestaltung unserer Welt und wir beziehen durch die Arbeit – in all ihren Formen – eine besondere Würde und Sinn für unser Leben.

Arbeit ist ein wesentlicher Bestandteil für die Entfaltung des Menschen. Wir erbringen in der Arbeit Leistung für die Wirtschaft und somit für die Gesellschaft. Dadurch steigern wir unseren Wert und unser Selbstbewusstsein.

Werte, die für alle Bereiche des menschlichen Lebens gelten und damit eine Einordnung und eine Auf-WERT-ung bedeuten, sind daher ganz entscheidend. Arbeit ist in Verbindung mit weiteren Lebenswerten zu bringen, wie

  • die Achtung der Menschenwürde,
  • die Solidarität des Einzelnen mit anderen Menschen und Gruppen,
  • die Entfaltung des Menschen,
  • die Verantwortung für sich selbst und andere Menschen,
  • Sinnerfüllender Bezugspunkt für das Gelingen des Lebens.

Arbeit ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Da wir unsere „Lebenswerte“ überallhin mitnehmen, wollen wir sie auch in der Arbeit verwirklichen. Die Gestaltung der Arbeit wirkt sich auf unser gesamtes Leben aus. Deshalb sollten Arbeit und Privatleben in Balance gebracht werden – denn ARBEIT ist LEBEN!

Es stellen sich viele Fragen: Wie wollen wir arbeiten? Was ist für uns ein gutes Arbeitsumfeld? Wie wollen wir leben?

Arbeit ist LEBEN, aber das Leben ist nicht nur Arbeit!

Mit Arbeit verdienen wir unser Geld – und es ist wichtig, dass es sich dabei um einen gerechten Lohn handelt, mit dem wir unser Leben und das Leben unserer Familie erhalten und gestalten können.

ARBEIT ist LEBEN:

Arbeit soll das Leben bereichern. Über die Arbeit – aber keinesfalls ausschließlich über sie – findet die Einbeziehung des Menschen in die Gesellschaft statt.

Vor allem bei gutem Arbeitsklima entstehen soziale Kontakte, die tragfähige Beziehungen fürs Leben sein können. Wir wachsen mit anderen Menschen zusammen.

Ziel sind die Erhaltung und Schaffung von gesunden Arbeitsplätzen sowie Maßnahmen zur Verbesserung des Betriebsklimas und zur Förderung des gemeinsamen Arbeitens.

Aber das LEBEN ist nicht nur ARBEIT:

Trotz all dieser Momente, die das „Mehr“ der Arbeit zeigen, ist das Leben eben nicht nur Arbeit. Arbeit steht in Beziehung zur Freizeit, zur Familie, zur Gemeinschaft. Da Arbeit nur ein Teil des Lebens ist, dürfen diese Bereiche durch die Arbeit nicht gestört oder gar zerstört werden. Mit dem bewussten Blick auf das ganze menschliche Leben sollen die Arbeitsbedingungen die Gestaltung des und die Entfaltung im Privatleben nicht massiv beeinträchtigen. Aber auch umgekehrt, sollen genügend Ressourcen im Privatleben vorhanden sein, um die Arbeitsleistung auch zu erbringen.

Wenn Arbeit das Leben dominiert, dabei alle anderen Bereiche des Lebens an Sinn verlieren und somit keine Ressourcen mehr zur Verfügung stehen, mündet dies häufig in Burnout oder kann auch in der veränderten Beziehung zu den Kolleginnen und Kollegen in der Arbeit in Mobbing umschlagen.

Aus einer lebensbezogenen Arbeitszeit darf keine arbeitsbezogene Lebenszeit werden.